Was gesundes

An Grünfutter nehmen Nymphensittiche am liebsten Vogelmiere mitsamt Samen und Stängel. Sie ist fast das ganze Jahr hindurch in Gärten und an Feldrändern zu finden. Beliebt sind auch Löwenzahn, junge Brennnesseln , Beifuß, Melde, Breitund Spitzwegerich, Hirtentäschel, Kreuzkraut und weitere Wildkräuter, von denen er einige fast zu jeder Jahreszeit gibt. Auch verschiedenste Gräser mit halbreifen Samen in den Ripsen sind begehrt und lassen sich von Juni bis zum Herbst sammeln. Bei Obst wird der Apfel bevorzugt, aber auch Birne, Banane, Erdbeere, Pfirsich oder eine halbierte Weintraube mag der Nymphensittich gern. An Gemüse kann man Spinat, Pflück- Eisberg- und Endiviensalat sowie Chicorèe geben. Salatgurke, Möhre, Paprika, Chinakohl, Rosenkohlblättchen, Brokkoli, Kohlrabi und Petersilie sind für den Vogel etwas gewöhnungsbedürftig, können dann aber den Speiseplan bereichern. Alles Grünfutter, Obst und Gemüse müssen sie unbedingt gründlich säubern und waschen, bevor die es an die Vögel verfüttern. Umweltgifte, Frischhaltemittel und Gifte gegen Schädlinge können daran haften und den Vögeln schaden oder die vergiften.

 

Achtung: nicht alles ist gesund!   HIER eine Futterdatenbank